WORAUF KOMMT ES BEI RAUMAKUSTIK AN??

Um einen Raum so zu gestalten, dass er seinem Nutzen gerecht wird und gleichzeitig ein Ambiente hat, in dem man sich wohlfühlt, darf neben der Beleuchtung und Klimatisierung die Raumakustik nicht vernachlässigt werden. In Räumen, wie Restaurants oder Schulen, in denen hohe Schallpegel entstehen können, helfen Akustikdecken die Raumakustik deutlich zu verbessern und Ruhe einkehren zu lassen. 

durlum hat moderne, innovative Lösungen für Bereiche mit unterschiedlichen Anforderungen an Raumakustik entwickelt und orientiert sich in der Umsetzung unter Anderem an der DIN 18041. Vielfältige Metalldecken von Langfeldplatten über Baffeln bis Deckensegel können dabei als Akustikdecken ausgeführt werden. Bei besonderen Anforderungen an die Raumakustik eignen sich beispielsweise unsere akustisch hochwirksamen Deckensegel dur-SOLO. Mit dur-SOLO ACTIVE gelingt dies sogar bei kernaktivierten Betondecken ohne dabei die Heiz- bzw. Kühlleistung der Betondecke zu beeinträchtigen. Längsschallgedämmte Langfeldplatten verhindern, dass Schall über einen gemeinsamen Deckenhohlraum zu benachbarten Räumen übertragen wird.   

Die Raumakustik in Räumen mit Akustikdecken aus Metall ist primär abhängig von dem Absorptionsstoff der Metalldecke. Als Absorptionsstoff kann z.B. Akustikvlies, Polyesterfilz, Mineralwolle oder Schaumstoff verwendet werden. Außerdem beeinflusst die Höhe des Deckenhohlraums die Absorptionsfähigkeit von Akustikdecken. Gängige Perforationsbilder spielen in eine untergeordnete Rolle auf die zu erzielende Absorptionswirkung.

Die Option dur-Graphics bietet eine Vielzahl von Oberflächenanmutungen für durlum Akustikdecken z.B. Holz, graphische Gestaltung, Kundenlogos o.Ä.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, die richtige, wirtschaftlich optimierte Akustikdecke für Ihr Projekt zu finden.