Projekt des Monats October 2013
EKATO, Schopfheim [DE]
Fotos: Rainer Keser | Schwörstadt [D]
Projekt
EKATO, Schopfheim [DE]
Fertigstellung
Juni 2013
Architekt
Planungsgruppe Industriebau, Dipl.-Ing. Bernhard Tammer [DE]
Produkte

Metalldecken 

  • Büro: System S5.6 FH, C-Bandrastersystem, abklappbar [ca. 2500 m2]
  • Flur: System S1.12 KD, Klemmsystem abklappbar [ca. 900 m2]
  • Sanitär: System FF025 [ca. 220 m2]

Beleuchtung 

  • LED Downlights, Einbau und Aufbau [ca. 310 Stk.]
  • Integrierte Bandrasterleuchte passend zum Modulmaß [ca. 670 Stk.] 1 x 54 W / 1 x 39 W, EVG, teilweise DALI dimmbar, in RAL 9016

Download hier

 

Die Firmenzentrale des führenden Rührtechnik-Herstellers Ekato wurde im Sommer 2013 um zwei neue Verwaltungs- und Bürogebäude erweitert. Aufgrund des eingeschränkten Bebauungsplans entstand ein moderner dreigeschossiger Bürokomplex mit einer niedrigen Gebäudehöhe. Infolge der reduzierten Geschosshöhen ergab sich ein sehr niedriger Installationsraum für die Haustechnik. Um dennoch einen einfachen Zugang zum Deckenhohlraum zu gewährleisten, entschieden sich die Planer für ein an jeder Stelle nach unten abklappbares Metalldeckensystem von durlum. Aus energetischen und Komfortgründen empfahlen die Architekten zudem die Integration von Heiz- und Kühldeckenelementen.

Das flexible Architekturkonzept der Büroräume basiert auf der C-Bandrasterdecke S5.6 FH mit einer Modulbreite von 1,25m. Die integrierten Parabolrasterleuchten sowie die Trennwände der Räume sind perfekt auf die Decke abgestimmt. Dadurch ist eine unkomplizierte Einrichtung von 2er, 4er, 6er und 8er Büroeinheiten möglich. Die Räume können je nach Bedarf flexibel angepasst und durch das Entfernen oder Einsetzen von Trennwänden zu größeren und kleineren Räumen zusammengefasst werden.

Für die Flure wurden S1.12 KD Deckenkassetten mit einer Spannweite bis 2250mm angefertigt und mit integrierten LED-Downlights ausgestattet. In den Sanitären Anlagen kam mit dem System FF025 ebenfalls ein durlum-System zum Einsatz.

Mehr lesen