Projekt des Monats October 2016
Heinrich Mann Gymnasium, Köln [DE]
Fotos: © Jörg Stieren, durlum
Projekt
Heinrich Mann Gymnasium, Köln [DE]
Fertigstellung
August 2016
Architekt
Klein und Neubürger Dipl.-Ing., Bochum [DE]
Produkte

POLYLAM® Vertikallamellen Breite 100mm, Länge 3000, 2400 und 1200mm, Höhe 200mm; in NCS Farbtönen Brasilgelb, Nachtblau, Wassergrün, Wasserblau, Hellblau und Taubenblau gepulvert; perforiert in L6; mit Mineralwolle hinterlegt [ca. 700 lfm] 

PUNTEO®-S20 LED Einbaumodul mit je 10 Stück quadratischen Reflektoren [20x20mm], Lichtfarbe 4000K [ 65 Stück]

Download hier

Lernen und Schlemmen in energieeffizienter Umgebung - das bietet der Neubau des Heinrich-Mann Gymnasiums in Köln. Das zweigeschossige Gebäude ergänzt das in den 1970er Jahren erbaute Gymnasium um weitere Klassenzimmer, Betreuungsräume und eine hochmoderne Mensa. Im sogenannten Kölner Standard gebaut, liegen die Energiebilanz eines solchen Gebäudes und der eines Passivhauses sehr nahe beieinander. Dieses fortschrittliche Konzept wird in der lichtdurchfluteten Mensa durch Decken- und Lichtsysteme von durlum unterstützt.

Kunterbunt präsentiert sich die offene Decke der etwa 400m² großen Mensa. Die weitläufige und mittels großer Glasfronten lichterfüllte Halle erhält durch die in verschiedenen Blau-, Grünund Gelbtönen gepulverten POLYLAM® Vertikallamellen einen verspielten, kindlichen Charme. Versetzt zueinander angeordnet, heben sie sich dank ihrer fröhlichen Farbgebung prägnant von der schwarzen Unterdecke ab. Mit einem hohen Schallabsorptionsgrad wertet die darin befindliche Mineralwolle die Akustik in der Mensa wesentlich auf.

Integriert in die POLYLAM® Vertikallamellen verbreiten leuchtstarke PUNTEO®-S LED Spotleuchten ein angenehmes Licht. Trotz ihrer vergleichbar kleinen Größe rücken die PUNTEO® Einbaumodule die Mensa bei schlechtem Wetter oder bei Dunkelheit in ein glanzvolles Licht. Mit einem Wirkungsgrad von 85% leuchten die hoch effizienten Strahler den fünf Meter hohen Raum blendfrei aus. In einer energetisch so effizienten Umgebung, die dennoch kindgerecht und einladend wirkt, verbringen Schüler wie Lehrer gerne ihre Pausen.

Mehr lesen